19. Dezember 2012

a yummy christmas carol


  
Wer kennt sie nicht, diese wunderbare Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Am 7. Februar diesen Jahres wurde der 200. Geburtstag gefeiert, sogar Prince Charles und Camilla haben mit gefeiert und dem Charles Dickens Museum in London einen Besuch abgestattet. Bei unserem nächsten London Besuch muss ich da unbedingt mal hin...

 Das Feuer knistert im Kamin, wir genießen in kuscheligen Ohrensesseln ein Tässchen Tee und Plum Pudding. So, und dann fehlt nur noch ein älterer Herr mit sonoriger Stimme, der die Weihnachtsgeschichte vorliest - das wäre doch ein perfekter Abend in der Adventszeit -

Auf der Suche nach einem Rezept für Christmas Plum Pudding bin ich auf ein Rezept von Bill Granger/Guardian gestoßen. Ich habe statt der Rosinen und Korinthen andere getrocknete Früchte genommen, und Schokolade und Walnüsse hinzugefügt. Bin total begeistert, neben dem Geschmack gefällt mir sehr gut, dass der Kuchen wahnsinnig lang frisch bleibt (kühl gelagert, mehrere Wochen).

Hier noch ein schönes Gedicht:

Noch fünf Tage bis Weihnachten, ich hoffe Ihr seid nicht zu sehr gestresst!

Herzlichst


*       *        *


Who does not know the wonderful Christmas Carol from Charles Dickens. This year his 200th birthday was celebrated and Prince Charles and Camilla were guest in the Charles Dickens Museum in London. For our next visit to London it is definitely on my wishlist...

Sitting in cosy wing chairs in front of a fireplace and having plum pudding and tea. And now, only an old man is missing, with a deep voice reading the Christmas carol - that would be perfect afternoon in the Advent season -

On the search of a recipe for traditional Plum Pudding I found a recipe from BillGranger/Guardian. I changed some ingredients like raisins and currants with other dried fruits, chocolate and walnuts. My Plum Puddings were sooo delicious – and I’m also thrilled about the long storage life (cold stored the last for some weeks).

Only five days till Christmas, I hope you are not to much stressed!
 To all tea lovers, don't miss this wonderful giveaway!

Warmest wishes













60 g getrocknete Feigen
50 g gehackte Schokolade
80 g getrocknete Cranberries
25 g gehackte Walnüsse
100 g getrocknete ungeschwefelte Aprikosen

90 g brauner Zucker
Zesten von je ½ Zitrone und Orange
½ TL Natron
1 Messerspitze Ingwerpulver
75 g Butter
1 Prise Salz
1 EL Marmelade


Mark einer ½ Vanilleschote
1 Ei
½ TL Zimt
150 g Mehl
Zerstoßene Samen aus 2 Kardamomkapseln
1 TL Backpulver

1 EL Kakao
Vanillesoße

Sämtliche getrocknete Früchte, Schokolade und Walnüsse klein hacken.
125 ml Wasser, Butter, Zucker, Marmelade und die getrockneten Früchte mit Natron unter rühren aufkochen lassen und ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Handwarm abkühlen lassen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Ein 12er Muffinbelch oder eine Silikonform (5er Halbkugeln) vorbereiten.

Das Mehl, Backpulver, Gewürze und Kakao vermischen. Ein verquirltes Ei in die Früchtemasse rühren, anschließend das Mehlgemisch (Kitchenaid: Flachrührer) nach und nach unterrühren, zum Schluss die gehackten Walnüsse und die Schokolade unterheben. In die vorbereitete Form geben und ca 15-25 Minuten (je nach Größe der Backförmchen) backen, (Unbedingt zwischendurch einen Stäbchentest machen, wenn das Stäbchen sauber rauskommt ist der Kuchen fertig).
Der Kuchen hält sich gut gekühlt über Wochen!

(For the translation of the recipe in to your language, please use the Translator on the sidebar)   

The original recipe in English you can find here: BillGranger/Guardian 

Kommentare :

  1. Liebe Bine,
    wie toll sind die denn..
    Die schauen genial aus die Plum Puddings, die Queen wird jetzt voll neidisch werden, so schöne Plum Puddings gibts bestimmt nicht England.
    Das sind richtige Kunstwerke, toll und du hast alles passend in Szene gesetzt, Tischtuch, Teetasse und -kanne perfekt!
    Liebe Grüße von Tatjana und einen schönen Tag für dich

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine! Was für ein schöner Post! Vielen Dank für das herrliche Rezept! Und das Teeservice ist sehr schön! Ich wünsche Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Deiner Familie! Alles Liebe, Geli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bine,
    wow - die sehen fantastisch aus! Ich habe sie bislang immer nur im Supermarkt gekauft, aber nun bekomme ich direkt Lust, es mal selbst zu versuchen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bine,

    ach, das sind wieder so tolle Bilder...

    Früher habe ich ja gedacht, dass Plum Pudding seinem Namens entsprechend die Nachspeise ist, die wir kennen. Klar weiß ich inzwischen, dass es nicht so und PP in GB sehr beliebt ist und eine lange Tradition hat.

    Danke für das Rezept, vielleicht versuche ich mal mein Backglück.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja sehr lecker aus, Bine!
    Und auch sehr schön geworden.
    Einen schönen Abend wünscht dir,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Your plum puddings look lovely, I haven't seen any recipes that have included chocolate before!
    Sarah x

    AntwortenLöschen

Thanks for your kind comment :-)